Theater2018

Die Theater-AG des Albertus-Magnus-Gymnasiums spielt Oscar Wildes Komödie Bunbury oder Ernst sein ist wichtig. Eine triviale Komödie für ernsthafte Leute.

Das Stück setzt sich mit dem Problem der Identität und der Frage nach der Wahrheit auseinander. Die beiden männlichen Hauptpersonen John Worthing und Algernon Moncrieff schlüpfen in falsche Rollen, die ihnen die Möglichkeit bieten, ihren Alltagsverpflichtungen zu entkommen und ihr Leben zu genießen. Zunächst scheint ihr Plan aufzugehen, allerdings geraten sie, als sie sich verlieben, in Erklärungsnöte. Trotz fortwährender Verwechslungen führt die Handlung zum Happy End.

Oscar Wildes heitere Abrechnung mit der Gesellschaft des spätviktorianischen England, ihrer Oberflächlichkeit und Arroganz, ihrem Standesdünkel, ihrer Selbstgefälligkeit und Unaufrichtigkeit ist nicht völlig aus der Zeit gefallen. Trotz einer heute offeneren und (vielleicht) toleranteren Gesellschaft sowie generell weniger strenger Konventionen sind die menschlichen Charakterschwächen doch dieselben geblieben. Gerade der moderne Mensch neigt zu beschönigender Selbstdarstellung, wozu soziale Netzwerke und Internetportale wie geschaffen sind. Vor diesem Hintergrund spielt die Inszenierung mit Ansätzen der Modernisierung.

Die Aufführungen sind am Donnertag, 12.07. 2018, und Freitag, 13.07.2018, jeweils um 19.30 Uhr im Festsaal der Gymnasien. Der Eintritt ist frei.