Die Klassen 5 am Albertus-Magnus-Gymnasium (AMG) haben den Übergang auf die weiterführende Schule souverän bewältigt

Angekommen am AMGNicht nur Clara, Fenja, Federiko, Leonard, Marie und Tim haben aufregende Wochen hinter sich. Seit Schuljahresbeginn besuchen Sie mit ihren Klassenkameraden das Albertus-Magnus-Gymnasium, haben Fächer wie „ Sprache und Kultur“ (ein Vorbereitungsfach für Latein) oder „BNT“ (Biologie, Naturwissenschaften und Technik) kennenglernt, sich an viele neue Lehrer gewöhnt, ganz neue Freunde gewonnen und einen komplett neuen Tagesrhythmus erfahren. Die Schule ist viel stärker zum Lebensraum geworden. Es gilt nicht nur gemeinsam zu lernen, die Schüler der Klassen 5 besuchen mittags gern die Mensa und verbringen die Mittage oder auch Nachmittag am AMG. „Die Teestube ist eine coole Idee, weil es dort Tee in ganz vielen Sorten, viele Bücher und tolle Spiele gibt. Außerdem ist es supergemütlich und wir treffen ganz viele ältere Schüler hier.“ schwärmt Leonard. In der Teestube trifft auch die Jugendredaktion die Gruppe von Fünftkässlern, um sie nach dem Start am AMG zu befragen. „Die Älteren spielen mit uns in der Mittagspause Basketball“ wirft Chiara ein, „da bleibt keine Zeit für Tee“. „ Der Fußballplatz direkt am Schulhaus ist mein Lieblingsplatz“ ergänzt Tim. „Überhaupt die ganze Schule ist toll. Ich mag alte Gebäude, da sie viel gemütlicher sind als moderne“ meint Federiko nochmals. Anna sieht das ähnlich „das AMG ist nicht zu groß und nicht zu klein, es ist einfach perfekt“. Aber gemütlich ist es nicht nur wegen des Gebäudes „alle kennen sich hier, sind freundlich und lassen dich mitmachen“ betont Clara. „Auf dieser Schule ist alles sehr entspannt“ fasst Tim es zusammen. „Ja, alle sind gern hier – auch die Lehrer“ – meint Marie. Deshalb habe sie sich auch fürs AMG entschieden so Fenja „schon bei der Lernwerkstatt hatte ich das Gefühl, dass alle an der Schule das gerne machen und nicht nur weil wir da waren“. Auf die Frage, warum die Entscheidung denn überhaupt fürs AMG gefallen sei, sind sich die Schüler einig: „kleine Schule, übersichtlich und Latein“ – denn Latein sei cool; das Fach „Sprache und Kultur“, in dem es um die Römer geht, sei superspannend. Viele Mythen und viele Details aus der Antike habe man schon kennengelernt. Nun sei es Zeit, mit dem Latein richtig loszulegen. Auf Pauls Frage, ob sie das AMG denn weiterempfehlen würden, antwortet Federico spontan „das habe ich doch schon längst getan“.

Das Interview hielten Valeria Antoni, Zoe Fischer und Paul Renz aus Klasse 7b