Elternbrief vom 11.6.2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

leider hat sich der Corona-Inzidenzwert im Kreis Rottweil nicht stabil unter 50 gehalten. Damit dürfen wir nicht bereits zum kommenden Montag alle Schülerinnen und Schüler in Präsenz unterrichten. Damit wir (und Sie) Planungssicherheit haben, werden alle drei Gymnasien erst ab Montag, 21.6., wieder in den „Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen“, also Präsenzunterricht für alle, gehen.

Dies ist ab 21.6. auch für Werte zwischen 50 und unter 100 möglich.

So geht es weiter:

  • Ab 14.6. werden die B-Gruppen und die KS1 in Präsenz unterrichtet, die A-Gruppen und die KS2 lernen zu Hause
  • Ab 21.6. kehren wieder alle Schülerinnen und Schüler in den Präsenzunterricht zurück. Es gilt ein modifizierter Stundenplan, der eingetretene Personalveränderungen berücksichtigt. Bitte beachten Sie die aktuellen Pläne (Webuntis)
  • Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist nur mit Maske und Teilnahme an den Selbsttestungen erlaubt. Ausnahme: Vorlage eines höchstens 24 Stunden alten qualifizierten Corona-Testzertifikats, einer zweifachen Impfung mit mind. 14 Tagen Abstand zur zweiten Impfung oder einer Genesung mit Nachweis eines positiven PCR-Testdokuments. Auf Nachfrage können die Schülerinnen und Schüler im Anschluss an die Schultestung (Montag und Donnerstag) ein 60 Stunden gültiges Negativformular erhalten. Dies wird von der Aufsicht führenden Lehrkraft ausgegeben – bitte keine eigenen Ausdrucke mitbringen.
  • Das Abstandsgebot ist ab 21.6. im Unterricht aufgehoben, Sportunterricht kann unter bestimmten inzidenzabhängigen Umständen stattfinden
  • Notbetreuung: Sollte in der Woche 14.-18.6. für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-7 (B-Gruppen) Notbetreuung gewünscht werden, melden Sie diese bitte umgehend bei Frau Dörr an: doerr@amgrw.de

Bitte schauen Sie regelmäßig auf unsere Homepage www.amgrw.de, um über die aktuellsten Vorgänge und Planungen informiert zu sein.

Nun hoffen wir, bis zu den Sommerferien einen einigermaßen „normalen“ Schulbetrieb leben zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
Jochen Schwarz