Freiwillige Corona-Testungen im AMG

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern der Kursstufenschüler,

allen Rottweiler Schulen wird ab sofort die Möglichkeit freiwilliger (!)  Corona-Testungen im Schulhaus angeboten. Bis Ende März wird ein Team der Praxis Schönemann bis zu 2x pro Woche in die Schule kommen und anwesende Schülerinnen und Schüler, die dieses möchten, kostenlos testen. Unser erster Termin ist Montag, 8.3., 13 Uhr, in 005/006. Der Gesamtelternbeirat hat dem Angebot zugestimmt, ebenso unser Elternbeirat.

Wir gehen Stand heute, Donnerstag, davon aus,  dass ab kommender Woche weiterhin nur die Kursstufen im wöchentlichen Wechsel in Präsenz unterrichtet werden dürfen.

Das wäre für die erste Testwoche die KS2.

Schülerinnen und Schüler, die sich testen lassen möchten, sollen ihre Krankenkassenkarte mitbringen (Datenerfassung).

Mit freundlichen Grüßen
Jochen Schwarz

Schüler des AMG erneut auf dem Siegertreppchen der Mathematik

„Die Mathematik kann eine faszinierende Spielwiese sein voller Rätsel, die gelöst und Herausforderungen, die bewältigt werden wollen.“ Mit dieser Einstellung stellten sich die Mathematiklehrer mit ihren Schülern auch in diesem Schuljahr wieder dem Wettbewerb Mathe im Advent 2020. Bereits im Vorjahr war das AMG-Team unter der Leitung von Stefan Horn erfolgreich und holte sogar den ersten Platz. Im Advent 2020 waren Bundesweit mehr als 170.000 Schüler beim digitalen Mathe-Kalender an den Start gegangen. Im Regierungsbezirk Freiburg wurden mit Unterstützung der Gisela und Erwin Sick Stiftung mehr als 11.000 Mathe-Fans an 256 Schulen zum Mitspielen motiviert. Gegenüber dem Vorjahr konnten 57 % mehr Kinder und Jugendliche für die Mathematik in unserer Region begeistert werden.

Mit Bravour haben die Schüler des Albertus-Magnus-Gymnasiums in Rottweil die kniffligen mathematischen Herausforderungen gemeistert und sich wieder einen Platz auf dem Siegerpodest gesichert! Die Initiatoren des Wettbewerbs „Mathe im Leben“ sowie die Gisela und Erwin Sick Stiftung gratulieren daher den 57 Teilnehmern des AMG ganz herzlich zum 2. Platz: “Bestes Gymnasien im Regierungsbezirk Freiburg” und zum Schulpreis über 250 Euro. Eigentlich sollten die Glückwünsche und das Preisgeld wie in den vergangenen Jahren persönlich feierlich im Gisela-Sick- Bildungshaus in Waldkirch überreicht werden. Leider verblieb Corona-bedingt in diesem Jahr dazu nur der Postweg. Die Initiatoren sprechen in diesem Zusammenhang auch ihren großen Dank an alle beteiligten Lehrkräfte für Ihr Engagement in der mathematischen Ausbildung der jungen Menschen aus, welches angesichts des außergewöhnlichen Pandemie-Schulalltages zudem besondere Anerkennung verdiene, so die offizielle Pressemitteilung der Stiftung.

Für Stefan Horn und seine Schüler steht die Freude an der Mathematik außer Frage und das Team freut sich schon auf die nächste Runde im Advent 21. Und bis dahin gibt es ja noch viele andere Wettbewerbe, so dass die Mathematik auch in Pandemiezeiten am AMG weit über den Unterricht hinaus spannend bleibt!

Fotos einiger Preisträger des Wettbewerbs Mathe im Advent 2020

Oben: Johannes (5b), Sophie (8b) und Lara (5b)
Unten: Soley (8b), Cynthia (5a) und Leo (5b)

Alle sechs abgelichteten SchülerInnen haben 24 von 24 Punkten erreicht. Respekt!

Update zum Unterricht ab dem 22.2.2021

Ab kommenden Montag darf wieder Präsenzunterricht für die Abschlussklassen erteilt werden. Das sind bei uns die Kursstufen-SuS.

Für die Klassen 5-10 geht unverändert der Fernunterricht weiter.

Entgegen einer früheren Information ist es tatsächlich so: In weiterführenden Schulen genügt lt. aktueller Corona-Verordnung eine Mund-Nasen-Bedeckung, es muss sich nicht um eine medizinische Maske handeln. Ich danke den Eltern, die nachgefragt haben, für den Hinweis.

Die Masken- Frage verbinde ich mit einer Bitte: Wir alle müssen uns selbst und die anderen SuS sowie die Lehrkräfte schützen. Das geschieht durch das Tragen der Masken, aber auch durch die anderen Maßnahmen wie Lüften, Abstand halten, Hygiene-Regeln beachten.

SuS, die keine Masken tragen, sind von der Maskenpflicht durch ein ärztliches Attest befreit. Umso mehr allerdings muss auf die Abstandswahrung geachtet werden. Es gibt aktuell kein Abstandsgebot für die Schulen, aber ich bitte doch darum, dass wir uns alle um Abstand bemühen.

Wie wir Gymnasien die neuen Vorgaben für die Abschlussklassen umsetzen (können und dürfen), haben wir erst gestern Morgen endgültig besprochen. Deshalb konnten wir die Eltern und die Schüler noch nicht früher mit verlässlichen Informationen bedienen. Es ist so, dass bis mind. 5.3. Wechselunterricht für die Kursstufen vorgeschrieben ist. Begegnungen über die Stufen hinweg sind zu vermeiden. Wir bieten (außer Sport – dieser findet nur für den Leistungskurs statt ) den vollständigen Unterricht nach Plan für beide Kursstufen, beginnend mit der KS2 am 22.2.,  für je eine Woche an. Was danach sein wird, wissen wir nicht.

Die Obis müssen geschlossen bleiben, weil die SuS in diesen verhältnismäßig kleinen Räumen und ohne Aufsicht einer größeren Infektionsgefahr ausgesetzt sind.

Die Kursstufenschüler dürfen leider in der Teestube keine Speisen erwärmen, weil dort die Notbetreuung stattfindet. Es werden Aufenthaltsräume/Stillarbeitsräume ausgewiesen, in denen sich die SuS den Hygieneregeln entsprechend aufhalten können. Ich bitte um Verständnis, aber der Gesundheitsschutz hat Vorrang. Wir sind sehr froh, wenigstens, wenn auch unter erschwerten Umständen, dieses Maß an Unterricht und Schule anbieten zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
Jochen Schwarz

Unterricht ab 22.2.2021

Die KS2 wird ab 22.2. wieder vollständig in Präsenz unterrichtet.

Der Obi bleibt geschlossen, für Hohlstunden werden jedoch Stillarbeitsräume zur Verfügung stehen.

Bislang ausgesetzte Noten werden umgehend erfasst. Ein neuer Klausurenplan wird von den Oberstufenberatern der drei Gymnasien erstellt.

Es gelten die Hygieneregeln wie vor den Weihnachtsferien. Medizinische Masken sind Pflicht (ausgenommen uns vorliegende Befreiungsatteste).

Die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts fordert von uns allen viel Flexibilität. Immer wieder muss auf ein geändertes Infektionsgeschehen oder geänderte Vorgaben reagiert werden.
Wir halten euch zeitnah über die Homepage auf dem Laufenden.

Halbjahresinformationen und Zeugnisse

Sicher fragt ihr euch gespannt, wann und wie ihr eure Halbjahresinformationen oder Zeugnisse erhaltet…

Die Halbjahresinformationen der Klassen 5-10 werden wir euch ab Donnerstag, den 11.2.2021, mit der Post zuschicken.

Die Kursstufen bitten wir noch um etwas Geduld. Wir hoffen, euch die Zeugnisse nach den Fasnetsferien persönlich übergeben zu können. Sollte dies nicht möglich sein werden wir euch gegen Ende der Fasnetsferien über alternative Möglichkeiten informieren.
Wer sein Zeugnis für Bewerbungen etc. bereits früher benötigt, kann dies zu folgenden Zeiten im Sekretariat abholen:

  • am Mittwoch, 10.2.2021, von 8-12 Uhr und 14-16 Uhr
  • am Donnerstag, 11.2.2021, von 8-13 Uhr
Lerne das AMG kennen – Startertipps für Klassen 4

Gerne möchten wir die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4 in unser Haus einladen, um die “Welt des AMG” kennen zu lernen. Aufgrund der Pandemie und den derzeit geltenden Maßnahmen ist dies allerdings zur Zeit kaum möglich. Aus diesem Grund haben sich 5 Schülerinnen und Schüler entschlossen, trotz Schulschließung eine kleine virtuelle Schulführung zu machen, um einen Eindruck vom AMG zu vermitteln. Denn Fenja, Gabi, Franz, Hagen  und Ilia sind überzeugt: Das AMG ist die richtige Wahl.

Es bleibt abzuwarten, in welcher Form die geplanten Lernwerkstätten stattfinden können. Für alle, die sich dennoch ein Bild machen und erste wichtige Informationen persönlich erhalten möchten, haben wir ein Infopäckchen vorbereitet. Dieses lässt sich entweder persönlich in unserem Sekretariat abholen,  wenn Sie mögen und es terminlich passt verbunden mit einer kurzen Begrüßung durch unseren Schulleiter, Jochen Schwarz. Er bzw. die Sekretärinnen können dann auch gerne Ihre Fragen beantworten. Möglich ist auch der Versand. Sollte Interesse bestehen, bitten wir um Angabe der Kontaktdaten (Name, Adresse, E-Mail, Grundschule), damit wir einen Termin vereinbaren können oder die Unterlagen versenden können. Die entsprechenden Daten mit Vermerk, ob ein persönlicher Besuch am AMG oder der Versand der Unterlagen gewünscht ist, bitte an die E-Mail-Adresse sekretariat@amgrw.de schicken oder unter der Telefonnummer 0741-13466 am AMG anrufen.

Darüber hinaus finden sich auf dieser Seite unter der Rubrik “Infos für Viertklässler” interessante Informationen in Text und Bild zu unserer Schule.

Busverkehr im Landkreis Rottweil

Hier eine Mitteilung des VVR:

Am Montag, 18.01.2021 kehren alle Omnibuslinien im Landkreis Rottweil wieder zum Schultagesfahrplan nach der Ferienordnung Baden-Württemberg zurück. Das gilt entgegen der ersten Mitteilung nun auch für die Linie 20/21/22 der Müller Reisen GmbH.

Es besteht somit wieder Montag – Freitag ein einheitliches Verkehrsangebot mit deutlich mehr Fahrmöglichkeiten als im Ferienplan.
Die Verkehrsunternehmen bitten die Fahrgäste, dies bei der Planung zu berücksichtigen und bitten um Verständnis für die kurzfristigen Änderungen, die leider aufgrund der Kurzfristigkeit nicht immer alle in den elektronischen Auskunftsmedien tagesaktuell nachgepflegt werden können.
Der Verkehrsverbund weist daher auch auf das Angebot der PDF-Fahrpläne auf der Internetseite www.vvr-info.de hin, die die gewünschte Auskunft bieten.
Über die weitere Entwicklung informieren die Unternehmen über den Verkehrsverbund auf dessen Internetseite, sobald neue und verlässliche Erkenntnisse vorliegen.

Auskünfte erteilen die Kundencenter:

VVR-Kundencenter Rottweil
Montag bis Mittwoch: 07:30–12:30 Uhr und 13:00-16:30 Uhr
Donnerstag: 08:30–12:30 Uhr und 13:00-17:30 Uhr
Freitag: 07:30–12:00 Uhr
Tel. 0741 – 17 57 57 14

SBG-VVR-Kundencenter Schramberg
Montag bis Donnerstag: 07:30–13:00 Uhr und 14:00-16:00 Uhr
Freitag: 07:30-13:00 Uhr
Tel. 07422 – 57 39 50 2

Rückblick und Ausblick auf kommende Woche

Liebe AMG-Schulgemeinschaft,

die erste Woche „Fernunterricht“ liegt hinter uns. Im Großen und Ganzen scheint es gut gelaufen zu sein. Die anfänglichen Widrigkeiten, der Ausfall von Moodle und des Messengers, waren bald überwunden.

Die Entscheidung, wie der Schulbetrieb in der kommenden Woche stattfinden soll, ist gestern gefallen – für die Kindergärten und die Grundschulen.

Für alle weiterführenden Schularten gilt nach derzeitigem Stand, dass weiterhin kein Präsenzunterricht erlaubt ist. Wörtlich heißt es: „Deshalb wurde entschieden, die bisherigen Regelungen bis Ende Januar beizubehalten. […] Die bisherigen Bedingungen der Schulschließungen werden nun fortgeschrieben, d.h., es wird weiterhin eine Notbetreuung unter den bereits kommunizierten Bedingungen angeboten.” Das heißt für uns Stand Freitagvormittag: Es findet für alle Klassen und Kursstufen weiterhin Fernunterricht statt. Die Notbetreuung ist wie in der vergangenen Woche mitgeteilt eingerichtet. Solange wir keine anders lautenden Informationen erhalten und weitergeben, gilt für beide Kursstufen ab der kommenden Woche der aktualisierte Klausurenplan einschließlich der Nachschreibetermine. Die Klausuren werden in Präsenz, also in den Räumen der Schule, geschrieben.

Da der Gesundheitsschutz und damit die Vermeidung von Begegnungen Vorrang hat, kann es sein, dass in den Klassen 5-10 einzelne Halbjahresinformations-Noten ausgesetzt werden, nämlich dann, wenn in Einzelfällen keine hinreichenden Grundlagen für eine Noteneinschätzung vorliegen.

Wir hoffen, dass unser Schulleben in Präsenz bald wieder möglich sein wird, denn nichts kann den Präsenzunterricht gleichwertig ersetzen. Es gibt SuS und Familien, die mit dem Fernunterricht sehr gut zurechtkommen. Und es gibt SuS und Familien, die damit z.T. große Schwierigkeiten haben. Auch die technische Unterstützung (wir haben 50 Endgeräte an SuS ausgegeben) kann nicht verhindern, dass vermehrt pädagogische, soziale und fachlich-inhaltliche Defizite und Probleme auftreten. Reiner Fernunterricht kann nur eine Notlösung über einen kurzen Zeitraum sein.

Mit freundlichen Grüßen
Jochen Schwarz (Schulleiter)

Start in den Fernunterricht holprig aber am Ende erfolgreich – Hinweise für die weitere Umsetzung

Vom 11.1.-29.1.21 wird für die Klassen 5-10 Fernunterricht schwerpunktmäßig über Moodle stattfinden. Auch wenn der Start in den heutigen Unterrichtsmorgen mit Schwierigkeiten und einer landesweiten Überlastung der Plattformen verbunden war, zeigte sich ab der zweiten Hälfte des Vormittages, dass das AMG gut aufgestellt ist. Der Unterricht lief und wir gewinnen alle zunehmend an Routine – das gilt für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer.

In diesem Kontext gilt zu beachten, dass der Sportunterricht in den Klassen 5-10 bis auf die Profiltheoriestunde in Klasse 8 aus naheliegenden Gründen nicht als Fernunterricht stattfindet – die Kolleginnen und Kollegen engagieren sich statt dessen dankenswerter Weise in der Notbetreuung.

Ebenso findet der Musikunterricht in der Unterstufe in Klasse 5 und 6  nicht im Fernunterricht statt; auch Herr Auginski betreut statt dessen die Schülerinnen und Schüler der Notbetreuung. Die entstehenden Lücken im Stundenplan sollten als aktive Pause genutzt werden. Denn eines hat sich bereits gezeigt: Fernunterricht ist anstrengend – für alle Beteiligten!

Mit herzlichem Dank an alle für den Einstieg in diese Phase des Unterrichts unter Pandemiebedingen – das SL-Team

Fernbeschulung am Montag, 11.1.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,

nach einigen Startschwierigkeiten ist Moodle jetzt mit der ganzen Power am Start. Es lässt sich jetzt flüssig bedienen.

Der Untis Messenger ist leider immer noch überlastet, da können wir auch nichts dran machen und sind darauf angewiesen, dass die Firma Untis das Problem schnell in den Griff bekommt.

Viel Freude und Erfolg beim gemeinsamen Fernunterricht
Holger Schmidt