Die Eltern bringen frischen Wind

– Am AMG konstituiert sich die Elternarbeit neu –

Tempora mutantur et nos mutamur  in illis – die Zeiten ändern sich und wir ändern uns in ihnen – dieses viel zitierte auf einen Vers des römischen Dichters Ovid zurückgehende Sprichwort gilt insbesondere auch für die Arbeit an den Schulen.  Aus gegebenem Anlass haben viele neue Strukturen, Arbeitsmittel und Kommunikationsformen Einzug in den Schulalltag gehalten. Die digitalen Möglichkeiten haben eine neue Bedeutung erhalten und sind aus dem Unterrichtsgeschehen nicht mehr wegzudenken.

Da trifft es sich gut, dass sich pünktlich mit dem Schuljahr 2020/2021 der Musiksaal des AMG ganz neu renoviert und medientechnisch aufgerüstet für alle schulischen Veranstaltungen nutzen lässt und den neuen Herausforderungen in jeder Hinsicht gewachsen ist. So konnte hier auch die erste Sitzung des in diesem Schuljahr neu gewählten Vorstandes des Elternbeirats unter Teilnahme der Schulleitung in hybrider Form stattfinden.

Der neue Vorstand begann seine Arbeit mit einem ganz herzlichen Dank an seine Vorgänger, namentlich vor allem Michael Mittelstaedt, für die geleistete Arbeit in den zurückliegenden Jahren. Insbesondere die noch von Michael Mittelstaedt aktualisierte Geschäftsordnung stellt die Elternarbeit am AMG auf eine neue und breite Grundlage: Mit der „Ständigen Arbeitsgruppe Schulinformationsaustausch“ bestehend aus jeweils 2 Mitgliedern aus der Unter- Mittel- und Oberstufe ist die Voraussetzung für eine konstruktive und zielführende Zusammenarbeit von Eltern und Schule geschaffen. Aufgabe der Mitglieder ist es, aktuelle Themen aus den entsprechenden Stufen aktiv zusammenzutragen und regelmäßig am Runden Tisch mit dem Elternbeiratsvorstand sowie der Schulleitung zu teilen und gemeinsam Handlungsvorschläge zu erarbeiten. Ein solches Gremium ist insbesondere aufgrund der durch die Pandemie entstandenen Herausforderungen in Schule und Elternhaus eine vielversprechende und wichtige Möglichkeit, um in gegenseitiger Abstimmung die für die Schüler bestmöglichen Bedingungen zu schaffen.  Team bedeutet Mannschaft- und nicht „Toll ein anderer macht’s“.“ so fasst der neu gewählte Elternbeiratsvorsitzende Steffen Kaltenmark-Theus das Selbstverständnis der Elternschaft zusammen. Steffen Kaltenmark ergänzt „Hinter uns steht eine Mannschaft, die den Fokus auf die Unterstützung des AMG legt. Wir wünschen uns ein konstruktives Miteinander mit dem Bewusstsein der gegenseitigen Verantwortung“. Steffen Kaltenmark wird im Vorstand unterstützt von seiner Stellvertreterin Karin Schick, dem Schriftführer Lutz Langner sowie den beiden Beisitzern Maren Hagel und Jürgen Rucktäschel.

Der nun für Dezember geplante Runde Tisch mit den Vertretern der Klassenstufen fällt in eine Zeit, in der Absprachen und gemeinsam getroffene Regeln für den Schulalltag mehr als notwendig sind. Denn der Umsetzung der durch die Pandemie erforderlichen Maßnahmen ist nur im Konsens aller Beteiligten möglich. Auch die Schulleitung, an der Vorstandssitzung vertreten durch den Schulleiter Jochen Schwarz, den Abteilungsleiter Timo Schlotterbeck sowie zugeschaltet die stellvertretende Schulleiterin Ulrike Dörr freut sich auf diese neue und wichtige Form der Zusammenarbeit. Denn das Albertus-Magnus-Gymnasium zeichnet sich von je her durch eine starke Schulgemeinschaft aus, in der sich alle Beteiligten ihrer Verantwortung für ein gelungenes Miteinander bewusst sind. Kurz fasst Jochen Schwarz kurz zusammen  „Wir brauchen, schätzen und unterstützen unsere Eltern in jeder Hinsicht“.

Hinten: Jürgen Rucktäschel, Lutz Langner, Ulrike Dörr
Vorne: Karin Schick, Maren Hagel, Steffen Kaltenmark, Jochen Schwarz
Vorsichtsmaßname ab 18.11. gegen Corona-Verbreitung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

bevor die Gerüchte den Sachverhalten vorangehen:

Wir haben soeben Maßnahmen ergriffen, dass ein  Corona-Fall (evtl. 2)  , der im DHG bestätigt ist, nicht bei uns Verbreitung findet.

Es handelt sich um Kooperationskurse AMG-DHG der KS1.

Sämtliche SuS der betroffenen Kurse sowie die Lehrpersonen, die mit den betreffenden SuS in Kontakt waren, haben sich umgehend vorsichtshalber  in Quarantäne begeben.

Das Gesundheitsamt übernimmt alles Weitere und wird alle genannten Personen kontaktieren.

SuS, die außerhalb der betreffenden Kooperationskurse im Unterricht waren, sind nicht betroffen.

Nochmals: Wir haben nach derzeitigem Kenntnisstand keinen Corona-Fall am AMG, es handelt sich um reine Vorsichtsmaßnahmen

Mit freundlichen Grüßen
Jochen Schwarz

Elternsprechtag Klasse 5

Aus gegebenem Anlass sehen wir in diesem Jahr von einem Sprechtag für die Klassen 5 in Präsenzform ab. Da wir dennoch Gelegenheit geben wollen, miteinander ins Gespräch zu kommen und erste Rückmeldungen einzuholen, möchten wir Ihnen eine entsprechende Telefonsprechstunde an dem für den Elternsprechtag vorgesehenen Freitag, den 20.11.2020, zwischen 15.30 – 18.30 Uhr anbieten.
Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Elternbrief, den Ihre Kinder über die Klassenlehrerinnen erhalten haben.

Bitte reservieren Sie im Vorfeld den gewünschten Gesprächstermin online.
Ab 15 Uhr am Freitag, 13.11.2020, ist dafür ein komfortables Planungstool freigeschaltet:

Otis-Planungstool für den telefonischen Elternsprechtag Klasse 5

Zur Anmeldung muss das Geburtsdatum Ihres Kindes in der Form TT.MM.JJJJ und das Passwort, das Ihr Kind über den Klassenlehrer erhalten hat, eingegeben werden.
Die Anmeldung bzw. Änderung von Terminen ist bis eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn möglich.
Bei Schwierigkeiten nutzen Sie bitte die ausführliche Anleitung oder das Erklärvideo.

Für längere Gespräche nutzen Sie bitte die regelmäßige Sprechstunde der Kolleginnen und Kollegen oder vereinbaren Sie einen individuellen Gesprächstermin.

Neue Stundenpläne ab November

Nach den Herbstferien gelten neue Pläne für alle Klassen. Die Veränderungen sind je Klasse sehr unterschiedlich und betreffen einzelne Fächer. Neu für alle ist jedoch die Zuweisung eines festen Raums für die Mittagspause. Entsprechende Pläne gingen an die Elternvertreter und Klassenlehrerteams. Die Klassenlehrerteams werden jeder Klasse den entsprechenden Plan mit Erläuterung senden. Eine Gesamtübersicht findet sich im geschützten Bereich der Homepage (Login mit den Zugangsdaten aus dem ersten Elternbrief).

Leichte Lockerung der Maskenpflicht ab 22.10.2020

Das Kultusministerium reagiert auf Rückmeldungen zur Maskenpflicht mit einer Anpassung der Corona-Verordnung Schule.

  • Die Maskenpflicht gilt nicht bei der Nahrungsaufnahme (Essen und Trinken)
  • Im Freien kann die Maske abgenommen werden, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird.
    In den beiden großen Pausen am Vormittag ist der Mindestabstand auf den Pausenhöfen praktisch nicht einzuhalten, aber für alle sonstigen Aufenthalte außen auf dem Schulgelände ist das Abnehmen der Maske unter Einhaltung des Mindestabstands erlaubt.
Corona-Maßnahmen ab 19.10.2020

Die Landesregierung hat wegen der Überschreitung der 7-Tage-Inzidenz an Corona-Infektionen die Pandemiestufe 3 festgestellt. Es gilt ab Montag, 19.10.2020, bis auf Widerruf Folgendes:

  • Die Pflicht zum Tragen einer nichtmedizinischen Alltagsmaske oder einer vergleichbaren Mund-Nasen-Bedeckung gilt auch in den Unterrichtsräumen. Sie gilt jedoch nicht im fachpraktischen Sportunterricht.
  • Im Unterricht in Gesang und mit Blasinstrumenten sowie bei entsprechenden außerunterrichtlichen Angeboten gilt: „Es ist zu gewährleisten, dass
    a) während der gesamten Unterrichtszeit ein Abstand von mindestens 2 Metern in alle Richtungen zu anderen Personen eingehalten wird,
    b) keine Personen im direkten Luftstrom einer anderen Person stehen.
  • Im Sportunterricht und bei entsprechenden außerunterrichtlichen Angeboten sind alle Betätigungen ausgeschlossen, für die ein unmittelbarer Körperkontakt erforderlich ist. Lehrkräften ist es gestattet, mit einer nichtmedizinischen Alltagsmaske oder einer vergleichbaren Mund-Nasen-Bedeckung Sicherheits- und Hilfestellung zu geben.
  • Die Nutzung der Schulen für nichtschulische Zwecke ist untersagt.
  • Die Durchführung außerunterrichtlicher Veranstaltungen ist untersagt.

Die aktualisierte Corona-Verordnung Schule verpflichtet zudem zum regelmäßigen Stoß- oder Querlüften der Unterrichtsräume mindestens alle 20 Minuten.

Gesundheitserklärung nach den Herbstferien

Liebe Eltern,

wie bereits zum Ende der Sommerferien, müssen Sie bitte wieder eine
Gesundheitserklärung, welche vom Kultusministerium herausgegeben wurde, lesen, ausfüllen und uns über Ihr Kind am ersten Schultag nach den Herbstferien (2.11.2020) wieder zukommen zu lassen.
Ihr Kind erhält dazu in den nächsten Tagen eine Elterninfo und das Formular von den Klassenlehrern. Außerdem steht das Formular incl. Datenschutzerklärung hier zum Download zur Verfügung.
Volljährige Schülerinnen und Schüler verwenden bitte die Variante des Formulars für Volljährige.

Jochen Schwarz

Mittagspause Klasse 5

Aufgrund der durch die Pandemie gegebenen Bedingungen, gilt auch für die Klassen 5, dass das Schulgelände verlassen werden darf, um zuhause die Mittagspause zu verbringen. Dies muss durch die Unterschrift der Eltern bestätigt werden. Ein Aufsuchen der Stadt ist den Schülerinnen und Schülern der Klasse 5 untersagt. Die Teestube unter Leitung von Frau Cardenäo steht den Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 am Mittwoch zur Verfügung. Eine Anmeldung ist erforderlich. Das entsprechende Formular ging per Mail an die Eltern oder lässt sich hier herunterladen.

Öffnung der Mensa

Die Mensa kann ab sofort wieder besucht werden.
Die Stadt bittet darum, folgende Punkte zu beachten:

  • Alle Besucher müssen einen Mund-Nasen-Schutz in der Mensa tragen. Sie dürfen diesen nur abnehmen, wenn sie sich zur Essensaufnahme an ihren Platz setzen.
  • Alle Besucher müssen sich mit ihren Kontaktdaten in eine ausliegende Liste eintragen.
  • Es herrscht freie Platzwahl. Zur Sicherheit wurden die Tische so platziert, dass der erforderliche Abstand gewährleistet ist.
  • Im Eingangsbereich wurden Desinfektionsmittelspender angebracht. Alle Besucher der Mensa haben sich hier die Hände zu desinfizieren.
  • Das Salatbuffet kann aus Sicherheitsgründen nicht geöffnet werden. Der Salat wird bereits vorportioniert von den Cateringmitarbeitern ausgegeben.
  • Der Trinkwasserbrunnen kann wie gewohnt genutzt werden. Er wurde so platziert, dass keine weitere Warteschlange entstehen kann, sondern die Schüler sich dort bedienen können, während sie in der Warteschlange für die Essensausgabe stehen.
Stadtradeln

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

seit letzter Woche Sonntag findet im Landkreis Rottweil die Aktion „Stadtradeln“ statt. Ziel dieses Wettbewerbs ist es, 21 Tage lang so viele Kilometer wie möglich klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dabei ist es nicht wichtig, ob man schon jeden Tag auf den  Drahtesel steigt, oder ihn nur selten aus der Garage holt. Jeder Kilometer zählt – besonders dann, wenn man ihn sonst mit dem Auto zurückgelegt hätte.

Das AMG hat in diesem Jahr erstmals eine Gruppe erstellt, um zu zeigen, wie viele Kilometer unsere Schulgemeinschaft (auch Eltern und Freunde sind herzlich willkommen) erradeln kann. Wir würden uns freuen, wenn viele von Euch / Ihnen dieser Gruppe beitreten und gemeinsam Kilometer für unser Team sammeln würden. Dazu könnt ihr Euch / können Sie Sich unter folgendem Link anmelden: https://www.stadtradeln.de/index.php?&id=171&team_preselect=433982. Es ist auch möglich Untergruppen für Klassen zu bilden und so zum Beispiel gegen die Parallelklasse anzutreten. Die (geschätzt gefahrenen) Kilometer aus der letzten Woche können noch bis zum 16.9. nachgetragen werden.

Wir freuen uns auf ein großes Team und sind gespannt darauf, wie viele Kilometer wir in diesen 21 Tagen sammeln können!