Elternbrief vom 11.6.2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

leider hat sich der Corona-Inzidenzwert im Kreis Rottweil nicht stabil unter 50 gehalten. Damit dürfen wir nicht bereits zum kommenden Montag alle Schülerinnen und Schüler in Präsenz unterrichten. Damit wir (und Sie) Planungssicherheit haben, werden alle drei Gymnasien erst ab Montag, 21.6., wieder in den „Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen“, also Präsenzunterricht für alle, gehen.

Dies ist ab 21.6. auch für Werte zwischen 50 und unter 100 möglich.

So geht es weiter:

  • Ab 14.6. werden die B-Gruppen und die KS1 in Präsenz unterrichtet, die A-Gruppen und die KS2 lernen zu Hause
  • Ab 21.6. kehren wieder alle Schülerinnen und Schüler in den Präsenzunterricht zurück. Es gilt ein modifizierter Stundenplan, der eingetretene Personalveränderungen berücksichtigt. Bitte beachten Sie die aktuellen Pläne (Webuntis)
  • Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist nur mit Maske und Teilnahme an den Selbsttestungen erlaubt. Ausnahme: Vorlage eines höchstens 24 Stunden alten qualifizierten Corona-Testzertifikats, einer zweifachen Impfung mit mind. 14 Tagen Abstand zur zweiten Impfung oder einer Genesung mit Nachweis eines positiven PCR-Testdokuments. Auf Nachfrage können die Schülerinnen und Schüler im Anschluss an die Schultestung (Montag und Donnerstag) ein 60 Stunden gültiges Negativformular erhalten. Dies wird von der Aufsicht führenden Lehrkraft ausgegeben – bitte keine eigenen Ausdrucke mitbringen.
  • Das Abstandsgebot ist ab 21.6. im Unterricht aufgehoben, Sportunterricht kann unter bestimmten inzidenzabhängigen Umständen stattfinden
  • Notbetreuung: Sollte in der Woche 14.-18.6. für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-7 (B-Gruppen) Notbetreuung gewünscht werden, melden Sie diese bitte umgehend bei Frau Dörr an: doerr@amgrw.de

Bitte schauen Sie regelmäßig auf unsere Homepage www.amgrw.de, um über die aktuellsten Vorgänge und Planungen informiert zu sein.

Nun hoffen wir, bis zu den Sommerferien einen einigermaßen „normalen“ Schulbetrieb leben zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
Jochen Schwarz

Hinweise zum Unterricht nach den Pfingstferien

Liebe Schülerinnen und Schüler,

noch wenige Tage, dann tritt ein, was wir sehr erhofft hatten: Ab kommenden Montag wird zunächst für die Hälfte von euch Präsenzunterricht stattfinden. Es beginnen die bereits zum 19.4. benannte A-Gruppe sowie die KS 2, jeweils nach aktuellem Stundenplan (für die Klassen 5-10 weiterhin verkürzt). Die B-Gruppe und die KS1 lernen kommende Woche zu Hause. Wenn die Infektionszahlen so bleiben, wie sie aktuell sind, hoffen wir inständig auf Präsenzunterricht für alle Schüler in der übernächsten Woche – doch darüber wird noch politisch entschieden.

Die meisten euch waren nun fast ein halbes Jahr nicht mehr in der Schule. Umso mehr ist uns daran gelegen, dass wir alle zusammen wieder einen guten und gelungenen Neuanfang erreichen. Hierfür bieten wir euch unsere Hilfe an, je nachdem, was für euch gut und wichtig ist: Geht mit euren Anliegen auf uns zu, mit euren Sorgen und Ängsten, aber auch einfach mit Gesprächsbedarf in vielseitiger Hinsicht. Fachlehrer, Klassenlehrerteams, Verbindungslehrer (Frau Meyer und Herr Huber-Winter), unsere Schulsozialpädagoginnen Frau Fehrenbach und Frau Walter, unsere Beratungslehrerin Frau Zimmermann und selbstverständlich auch das Schulleitungsteam stehen euch als Ansprechpartner zur Verfügung. Es geht für alle in den kommenden Tagen und Wochen um ein gutes persönliches und schulisch-fachliches Wieder-Ankommen nach einer sehr langen Zeit der Abwesenheit und der Ferne. Wie werden einander zum Teil neu kennenlernen müssen. Doch trotz der Hoffnung auf ein baldiges Ende der Pandemie: Bitte haltet euch an die Corona-Regeln, denn sie gelten weiterhin: FFP2- oder medizinische Masken tragen, Abstand einhalten (beides auf dem gesamten Schulgelände und auch, wenn grad mal kein Lehrer anwesend ist…), Hände waschen/desinfizieren, Hygieneregeln einhalten, diszipliniert verhalten. Es wird weiterhin am Montag und Donnerstag getestet. Ohne negativen Test (bei uns oder unter Vorlage eines qualifizierten „Bürgertests“, also von einem Testzentrum) ist keine Teilnahme am Präsenzunterricht erlaubt. Solltet ihr die Einwilligungserklärung zur Testteilnahme noch nicht abgegeben haben, dann bringt diese bitte unbedingt am Montag ausgefüllt mit (ebenso die Bücherliste für das kommende Schuljahr).

Nun genießt noch das verlängerte Wochenende. Wir freuen uns sehr darauf, euch wieder am AMG begrüßen zu dürfen.

Im Namen des Schulleitungsteams mit herzlichen Grüßen
Jochen Schwarz

Unterstützungsangebote zum Wiedereinstieg

Liebe Eltern der Klassen 5-7, 

anbei finden Sie ein Angebot zur Unterstützung Ihrer Kinder im Rahmen unseres Projekts “Schüler helfen Schülern”. Sollte Interesse bestehen, bitte ich um entsprechende Rückmeldung.

Mit herzlichem Gruß
Ulrike Dörr

Fernunterricht bis zu den Pfingstferien

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

in Bund und Land sinken die Inzidenzwerte zum Teil deutlich unter 100. Leider nicht im Kreis Rottweil. Es ist eingetreten, was wir befürchtet haben: Der Inzidenzwert beträgt den dritten Tag in Folge 165 + X. Das bedeutet, dass wir in der kommenden Woche für alle Klassen im Fernunterricht verbleiben müssen. Eine Ausnahme bildet die KS1: Sie wird, weil Abschlussklasse, vollständig in Präsenz unterrichtet.

Klassenarbeiten finden weiterhin nur in Kernfächern statt, soweit sie zwingend erforderlich sind (1 KA/Halbjahr). Es gelten die bisherigen Regeln für die Teilnahme sowohl am Unterricht (2 Testungen/Woche) als auch an den schriftlichen Leistungsfeststellungen (jeweils unmittelbar vor der Klassenarbeit). Es ist auch möglich, an Stelle der Teilnahme am  Schul-Selbsttest das negative Ergebnis eines qualifizierten Bürgertests vorzulegen, der zum jeweiligen Zeitpunkt nicht älter als 48 Stunden sein darf.

Die Notbetreuung ist wie in den vergangenen Wochen eingerichtet.

An diese Woche schließen sich die Pfingstferien an. Sollte in dieser Zeit die Inzidenz an 5 aufeinanderfolgenden Tagen (Sonn- und Feiertage leider nicht mitgezählt) unter 165 betragen und anschließend nicht wieder mindestens 3 Tage die Zahl 165 übersteigen, werden wir ab 7.6. wie im Infobrief vom vergangenen Mittwoch angekündigt verfahren: 
Die A-Gruppen der Klassen 5-10 sowie die KS2 werden ab 7.6. in Präsenz unterrichtet, die B-Gruppen sowie die KS1 lernen zu Hause.
Es wird also bis auf Weiteres Wechselunterricht stattfinden.

Sollten sich während der Pfingstferien Änderungen ergeben (Inzidenzwert, Verordnungen, Gesetze), werden wir Sie und euch gegen Ende der zweiten Ferienwoche darüber informieren.

Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern sowie allen Familien Kraft und Durchhaltevermögen für diese letzte Vorferienwoche sowie im Anschluss daran erholsame Ferien. 

Liebe Schülerinnen und Schüler, wir sind voller Hoffnung und freuen uns sehr darauf, euch endlich wieder hier im Haus begrüßen zu dürfen.

Mit besten Grüßen
Jochen Schwarz

Hinweise zum Unterricht ab 17.5.2021

Für den Fall, dass am Montag Wechselunterricht stattfinden kann, beachten Sie bitte die Hinweise in diesem Infobrief:

Bitte schauen Sie aber am Tag zuvor nochmals auf die AMG-Homepage, in die Eltern-Mails oder in den Schüler-Messenger. Wenn die Inszidenzlage ein anderes Vorgehen erfordert, teilen wir dieses über die verschiedenen Kanäle mit.

Noch kein Wechselunterricht bis 12.5.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

der Inzidenzwert für den Kreis Rottweil nimmt von Tag zu Tag ab. Schulöffnungen für alle Schülerinnen und Schüler sind deshalb voraussichtlich in wenigen Tagen wieder möglich.

Für die drei Rottweiler Gymnasien stellt sich die Situation in der betreffenden Kurzwoche (10.-12.05.21) so dar:
Es finden von Montag bis Mittwoch täglich Abiturprüfungen statt.
Dies bedeutet: Einige Unterrichtsräume oder ganze Etagen sind hierfür jeweils blockiert. Zudem besteht erhöhter Raum – und Personalbedarf aufgrund der Pflicht, getestete und nicht getestete Prüflinge räumlich getrennt voneinander schreiben zu lassen. Die Notbetreuung bindet weitere Unterrichtsräume. Wegen des Abiturs stehen zusätzliche Ausfälle an (z.B. durch Korrekturzeiten), in denen die Schülerinnen und Schüler während der entstehenden Hohlstunden beaufsichtigt werden müssten – durch Personal, das uns in diesen Tagen nicht zur Verfügung steht.

Wir sehen uns aus schulorganisatorischen Gründen nicht in der Lage, so sehr wir’s uns wünschen, den Wechselunterricht in den drei Tagen 10.-12.5. einzurichten.
Sollte sich der Inzidenzwert auf einem Niveau unter 165 stabilisieren, wird der Wechselunterricht für alle Klassen wie ursprünglich ab dem 19.4. vorgesehen ab Montag, 17.5., stattfinden. Die Kursstufen kehren im wöchentlichen Wechsel zurück (KS 2 ab 7.6.).
Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht ist weiterhin die Durchführung von Selbsttests an den Schulen oder ein gleichwertiger Nachweis eines negativen „Bürgertests“.
Wir bitten Sie um Verständnis für dieses organisatorische Handeln.

Klassenarbeiten und Leistungsfeststellungen während des Fernunterrichts

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, 

hinsichtlich der Klassenarbeiten während des Fernunterrichts hat sich mit dem Schreiben des KM vom 3.5.21 “Aktuelle Informationen zum Betrieb der Schulen unter Pandemiebedingungen”  (siehe Anlage) eine wichtige Änderung ergeben.  Unter “Leistungsfeststellungen” heißt es: 
“Sofern Präsenzunterricht wegen des Überschreitens der Inzidenz von 165 untersagt ist, bleiben schriftliche und praktische Leistungsfeststellungen dennoch in der Präsenz zulässig, soweit diese für die Erfüllung der Mindestanzahl der Leistungsfeststellungen zwingend erforderlich sind. Eine solche Mindestanzahl ist beispielsweise in § 9 der Verordnung des Kultusministeriums über die Notenbildung (Notenbildungsverordnung, NVO) geregelt.  Gemäß Artikel 2 § I Abs. 1 der Corona-Pandemie-Prüfungsverordnung 2020/2021 vom 22. März 2021 darf diese Anzahl unterschritten werden, wenn diese Vorgabe wegen eines pandemiebedingt reduzierten Präsenzunterrichts in dem jeweiligen Fach nicht eingehalten werden kann. Diese Voraussetzung ist im laufenden Schuljahr bereits erfüllt. Es ist jedoch grundsätzlich mindestens eine schriftliche Leistung pro Halbjahr zu erbringen. …In Fächern, für die keine Mindestanzahl der schriftlichen Arbeiten verbindlich vorgesehen ist, dürfen also auch keine Leistungsfeststellungen in der Präsenz durchgeführt werden.” 

Dies bedeutet, dass bis zu den Pfingstferien bei Überschreiten der Inzidenz von 165 und entsprechendem Fernunterricht nur noch Klassenarbeiten in den Kernfächern für die Erfüllung der Mindestanzahl geschrieben werden. Der Klassenarbeitsplan wird entsprechend angepasst, die Fachlehrerinnen und Fachlehrer informieren ihre Schülerinnen und Schüler über den möglichen Entfall der bislang geplanten oder angekündigten Klassenarbeiten in einem Nichtkernfach. 

Mit freundlichen Grüßen
Ulrike Dörr

Testung vor Klassenarbeiten und Leistungsfeststellungen

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

hinsichtlich der Klassenarbeiten und Leistungsfeststellungen gibt es seit dieser Woche eine neue Maßgabe von Seiten des Ministeriums. Bitte informieren Sie sich dazu in meinem Infoschreiben und geben Sie gegebenenfalls eine Rückmeldung bis zum 3.5.21.

Mit herzlichem Gruß 
Ulrike Dörr

Doch kein Wechselunterricht ab Montag, 19.4.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

nachdem der Inzidenzwert im Landkreis Rottweil am Freitag die kritische Marke von 200 überschritten hat und es nicht zu erwarten ist, dass er innerhalb von 3 Tagen entscheidend sinkt, haben die Schulleitungen der Rottweiler Gymnasien in Absprache mit dem Schulträger gemeinsam beschlossen, weiterhin für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-10 Fernunterricht durchzuführen.
Es gilt der neue, für den Wechselunterricht konzipierte und bereits kommunizierte Stundenplan.
Darin nicht genannte Fächer müssen nach Absprache der Fachlehrer mit den Klassen stattfinden. Klassenarbeiten finden wie geplant statt.

Wir bedauern diesen Schritt sehr, doch es ist absehbar, dass wir nach nur einem oder zwei Tagen Präsenzunterricht wieder hätten schließen müssen. Die neue Corona-Verordnung der Landesregierung sieht vor, dass die Schulen nach der Feststellung eines Inzidenzwertes von über 200 an drei aufeinanderfolgenden Tagen am übernächsten Tag wieder schließen. Am Freitag lag der Wert im Landkreis Rottweil bei 200,9, am Samstag bei 228 und er wird am heutigen Sonntag sicher nicht unter 200 sein.

Ab morgen, Montag, 19.4., wird die KS1 nach Plan in Präsenz unterrichtet. Ich bitte die Schülerinnen und Schüler dringend darum, alle bekannten Corona-Hygiene- und Schutzvorgaben einzuhalten (bes. Abstand halten und Tragen eines medizinischen (!) Mund-Nase-Schutzes. Ebenso wird eine Notbetreuung für die Klassen 5-7 angeboten. Anmeldungen bitte, falls noch nicht geschehen, an doerr@amgrw.de.

Alle Personen, die sich zum Präsenzunterricht im Haus befinden (nicht wenn sie nur für Klassenarbeiten kommen), müssen sich 2x/Woche einem Schnelltest unterziehen (Montag und Donnerstag). Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter testen sich vor Arbeitsbeginn und Betreten des Schulgebäudes zu Hause, Schülerinnen und Schüler der KS1 und der Notbetreuung in der Schule. Die Einverständniserklärungen hierfür müssen vollständig ausgefüllt vorliegen, ansonsten ist keine Präsenz erlaubt. Dies betrifft ebenso die Notbetreuung, an der ebenfalls ausschließlich Schülerinnen und Schüler mit entsprechender Unterschrift und Testung teilnehmen dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
Jochen Schwarz

Testpflicht und Wechselunterricht ab 19.4.21

Der folgende Elternbrief und die Kurzform der Einwilligungserklärung zum Selbsttest wurde per Post an alle Schülerinnen und Schüler verschickt.
Zusätzlich können die Dokumente sowie die ausführlicheren Anhänge des Kultusministeriums hier heruntergeladen werden:

Die ausgefüllte und unterschriebene Einverständniserklärung muss unbedingt vor der Teilnahme der Schülerinnen und Schüler zur ersten Präsenzstunde vorgelegt werden.
Ist dies nicht der Fall, darf das Kind nicht am Unterricht teilnehmen.
Bitte geben Sie Ihrem Kind das vollständig ausgefüllte Formular zur ersten Präsenz- Unterrichtsstunde mit.

Über die Gruppeneinteilung und die Stundenpläne für den Wechselunterricht ab 19.4. informieren wir Sie rechtzeitig vor dem Wochenende per E-Mail.